jazz-im-tv
  Archiv
 

Ablageort für zurückliegende "News"

An dieser Stelle werde ich in Zukunft Meldungen aus der Rubrik "News" ablegen, die nicht mehr ganz so frisch sind, aber meiner Meinung nach immer noch von Interesse sind. Dies dient auch dazu, dass die erste Seite nicht so überfrachtet wirkt.

"Jazz Start Up" im slowakischen TV-Sender 213 HD

Im slowakischen TV-Sender 213 mit einem Schwerpunkt Sport und Kultur laufen auch regelmäßig Jazzsendungen.  Unter dem Titel "Jazz Start Up" werden junge slowakische Jazzmusiker präsentiert. Auch gibt es Livemitschnitte von den Bratislava Jazz Days.

Besonders erwähnenswert ist, dass dieser Sender über die Satellitenposition 23,5 Ost in Deutschland frei empfangbar ist. Die Empfangsdaten: Frequenz 12363, Ausrichtung vertikal und Symbolrate 29500.

Wer nicht über die Möglichkeit verfügt diese Satellitenposition zu empfangen, kann auch einen Livestream des Programms verfolgen. Einen entsprechenden Link habe ich in der Linkliste unter dem "Onlineangebot" hinterlegt.


P.S.: Wenn die Musikernamen nicht so vertraut sind, kann weitere Informationen sowie kurze Videos einem Link unter "Programmtipps" entnehmen. Mein bisheriger Eindruck von dieser Sendereihe ist sehr positiv. Ondrej Stveracek mit Gene Jackson z.B. ist sehr sehenswert. Besonders ihre Version von "Naima" (John Coltrane) ist sehr beeindruckend. 

P.S. vom 01.01.2018: Leider kann ich diesen Sender zur Zeit nicht mehr via Satellit empfangen. Online kann der Sender allerdings weiterhin verfolgt werden (s.o.).


Neuer Sendeplatz für die WDR-Sendereihe "Jazzline"

Die Austrahlung der Sendereihe "Jazzline" im WDR erfolgt ab sofort jeweils in der Nacht von Donnerstag auf Freitag jeweils von 0:40 bis 2:20 Uhr. Den Auftakt zur neuen Sendezeit macht das diesjährige Jazzfestival in Viersen. In zwei ausführlichen Teilen werden die Highlights zusammengefasst. Danach folgen dann Konzerte vom den anstehenden Jazztagen in Leverkusen. Hier macht der Stammgast Marcus Miller den Auftakt.

Überhaupt scheinen die Jazztage von Leverkusen das letzte gut dokumentierte Jazzfestival in Deutschland zu sein. Nach dem schon vor Jahren die Aufzeichungen von der JazzBaltica eingestellt wurden, hat es dieses Jahr leider auch das Festival in Burghausen erwischt. Eine sehr betrübliche Entwicklung für die Jazzfans. Man kann nur hoffen, dass dieses Schicksal nicht auch noch die Leverkusener Jazztage ereilt. In diesem Herbst werden diverse Konzerte von diesem Festival im 3SAT und natürlich im WDR ausgestrahlt. Die ersten Sendehinweise finden sich in der rechten Programmspalte.


Internationale Jazzwoche Burghausen 2017 nicht im TV

Wie schon im letzten Jahr kusieren wieder sehr betrübliche Meldungen zum Engagement des BR bei der Internationalen Jazzwoche in  Burghausen. Unter dem Titel "Runter von der Couch" hat der Onlinedienst OVB Online berichtet, dass der Bayerische Rundfunk angekündigt hat, sein Engagement in Sachen Jazzwoche deutlich zu reduzieren. Es soll zwar weiterhin Aufzeichnungen geben, aber in welchem Umfang ist mir nicht bekannt. Man muss hier wohl mit drastischen Einschränkungen rechnen.

Neuer Sky-Sender "Sky-Arts HD" auch interessant für Jazzfans?.

Seit kurzem hat Sky im Rahmen seines Abos einen neuen Sender mit der Bezeichnung "Sky Arts HD" mit einem Kulturschwerpunkt aufgeschaltet, der eventuell auch für Jazzfans interessant werden könnte. Nach ersten Ankündigungen werden z.B. Sendungen vom schweizer Fernsehen übernommen ("Baloise Session", siehe Programmtipps rechts). Es bleibt abzuwarten, ob es sich hier nur um ein Strohfeuer handelt, oder ob der Sender regelmäßig auch Jazzbeiträge in sein Programm übernimmt.

Der Sender soll nach Angaben von Sky für alle Sky-Abonennten bis zum 23.01.2017 freigeschaltet sein und anschließend im Rahmen des "Sky Entertainment Paketes" empfangbar sein.


Neuer Link zur Sendereihe Kuno's

Bei der Sendung "Kuno's" handelt es sich zwar nicht um eine Jazzsendung, aber es gibt immer wieder einmal Folgen mit einem klaren Jazzbezug. Es handelt sich bei dieser Sendereihe von Kuno Dreysse um einen echten Dauerbrenner mit Kultcharakter.  Immerhin gibt es schon mehr als 1.070 Folgen, welche eine zeitlang auch immer online abrufbar sind. Dieses Angebot habe ich in der Linkliste unter dem "Onlineangebot" abgelegt. Interessante jüngere Folgen (1072 und 1073) widmen sich dabei Siggi Loch und Klaus Doldinger. Die Sendereihe läuft aktuell in einem Regionalprogramm (RNF - Rhein Neckar Fernsehen), welches leider aus finanziellen Gründen die Satellitenausstrahung zum 01.04.2016 einstellen musste. 

Liveberichterstattung vom Estival Jazz Lugano 2017 im RSI LA 2

Erfreulicherweise behält der schweizer Sender RSI LA 2 die Tradition aufrecht und berichtet 3 Abende/Nächte live vom Estival Jazz Lugano (Sendetermine: 06. bis 08.Juli 2017). In diesem Jahr sind z.B. angekündigt Mike Stern / Randy Brecker Band mit Lenny White sowie ein Konzert unter dem Motto "File under Zawinul" mit Vincent Peirani, Emile Parisien, Minu Cinelu u.a.

100. Geburtstag von Ella Fitzgerald

Am 25.04.2017 wäre Ella Fitzgerald 100 Jahre alt geworden.  Aus diesem Anlass bringen zahlreichen Sender Beiträge über die große Sängerin des Jazz.  Arte TV, SRF1 sowie SRF Info und ORF 2 feiern mit (siehe Programmspalte rechts). Im Mezzo TV wird ihr zu Ehren ein ganzer Programmabend ausgestrahlt ("100th Birthday Celebration"). 


Internationale Jazzwoche in Burghausen 2016 im ARD-alpha

Allen Unkenrufen zum Trotz werden auch dieses Jahr wieder die Konzerte der Burghausener Jazzwoche für das Fernsehen mitgeschnitten. Noch vor dem Start des Festival hat ARD alpha die geplanten Sendetermine bekanntgegeben. So früh hat man selten die genauen Vorankündigungen erfahren. Das ist wirklich vorbildlich!  Die Ausstrahlung erfolgt dabei ab dem 11.09.2016 jeweils sonntags zur besten Sendezeit ab 20:15 Uhr (14-tägig), also ganz so, wie man es von ARD alpha gewohnt ist. 

  • 11. September 2016: Sieger des 8. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises
  • 25. September 2016: Ron Carter & Richard Galliano meet WDR Big Band
  • 9. Oktober 2016: Sangoma Everett Trio & special guest Enrico Rava & Olivier Ker Ourio
  • 23. Oktober 2016: The Stanley Clarke Band
  • 6. November 2016: Les Lapins Superstars
  • 20. November 2016: Franco Ambrosetti All Stars with guest Dusko Goykovich
  • 4. Dezember 2016: Carolyn Wonderland
  • 18. Dezember 2016: Philipp Frankhauser
  • 1. Januar 2017: Electro Deluxe Big Band feat. Beat Assailant
  • 15. Januar 2017: Bettye LaVette

Burghausener Jazzwoche nicht mehr im TV?

Leider droht uns Jazzfans die nächste Horrornachricht! Der BR hat aus Kostengründen entschieden, die Internationale Jazzwoche in Burghausen nicht mehr mit Fernsehkameras aufzuzeichenen. Dies gilt bereits für die anstehende Jazzwoche im März 2016. Hiermit wäre nach den vielen Negativnachrichten die nächste Eskalation erreicht. Nachdem 3SAT schon seit einigen Jahren die JazzBaltica nicht mehr aufzeichnet, wäre nun auch das am besten dokumentierte Jazzfestival in Deutschland vom Jazzsterben in der deutschen Fernsehlandschaft betroffen.
Zur Zeit unternimmt der IG-Jazz-Chef Herbert Rißel noch einen Rettungsversuch durch intensive Verhandlungen mit dem BR und der Politik. Man kann ihm nur ganz feste die Daumen drücken, dass sein Vorstoß von Erfolg gekrönt sein wird. Wer sich weiter informieren möchte, dem sei ein aktueller Artikel im "Burghauser Anzeiger" sowie die politische Reaktion hierauf empfohlen (siehe 2 Links in der Linkliste unter "Jazzinformationen"). 

Als Jazzfan fragt man sich langsam, was als nächstes folgt? Bleibt wenigstens der WDR den Leverkusener Jazztagen und dem Festival in Viersen treu?

Nachtrag vom 24.01.2016: Glücklicherweise konnte man sich mit dem BR einigen, dass die Burghausener Jazzwoche 2016 doch noch für das Fernsehen aufgezeichnet wird. Allerdings ist es zur Zeit völlig offen, wie es danach weitergeht. Über die Hintergründe zur aktuellen Entscheidung habe ich einen weiteren Link in der Linkliste hinterlegt (siehe "Jazzinformationen").


Neues Sendeschema beim WDR

Das WDR-Fernsehen den Sendeplatz der beliebten Jazzreihe "Jazzline" vom späten Montagabend in die frühen Morgenstunden des Sonntags verlegt. Es geht los am 08.11.2015 (siehe Programmtipps rechts).

Neuer Link mit Beiträgen des dänischen Fernsehens

In der Linkliste unter dem Onlineangebot finden sich einige Jazzsendungen des dänischen Fernsehens (zwar in dänischer Sprache, aber mit einigen sehr interessanten Beiträgen und Konzertmitschnitten).


Polnischer Sender "TVP Kultura" seit 01.01.2015 verschlüsselt

Der Jahresauftakt hatte eine wenig erfreuliche Nachricht im Gepäck: Der Sender TVP Kultura ist ab sofort nur noch verschlüsselt zu empfangen. Dies ist sehr bedauerlich, zumal dies der international ergiebigste Sender für Jazzfans war.  Zuletzt waren die Jazzbeiträge erfreulicherweise auch angestiegen, aber nun diese unerfreuliche Entwicklung. Der Sender hatte, wie es der Titel schon verrät, einen starken kulturellen Schwerpunkt.  Finanziert wurde es bislang offensichtlich durch eine große Anzahl von Werbeblöcken. Wieso man sich nun zu diesem Schritt entschlossen hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist eine sehr bedauerliche Entwicklung, dass in Europa immer mehr Sender verschlüsselt werden und der europäische Gedanke zu frei zugänglichen Programmen offenbar wenig gelebt wird.  In den meisten europäischen Ländern werden die Signale verschlüsselt. Deutschland, England und Italien (zumindest zum Teil) bilden hier die rühmliche Ausnahme, aber wie lange noch? Oder wird es auch hier Rückschritte geben wie bei der europafeindlichen Maut?

Wer mehr Hintergründe zu den Änderungen bei den polnischen Sendern zum 01.01.2015 erfahren möchte, dem sei meine Facebook-Seite "Jazz im TV" empfohlen. Dort sind ausführlichere Informationen hinterlegt. Der Sender TVP Polonia ist z.B. weiterhin unverschlüsselt empfangbar, allerdings in Sachen Jazz erheblich weniger ergiebig.


Neue Filmdokumentation über Günter "Baby" Sommer

Über einen neuen Linkvorschlag habe ich erfahren, dass auch über den Jazzmusiker Günter "Baby" Sommer eine neue Filmdokumentation produziert worden ist. Die Produktionsgesellschaft "Studio Klarheit" aus Dresden zeichnet für diesen Film verantwortlich (90 Min., HDCam, 2014). Der Link ist zu finden unter "Jazzinformationen". 
 

Filmdoku über John Coltrane

Zur Zeit existieren konkrete Planungen zur Produktion einer John Coltrane Dokumentation. Das Skript und die Regie zu diesem Film soll John Scheinfeld übernehmen. Die Fertigstellung der Dokumentation ist für Ende 2015 / Anfang 2016 geplant.

Weitere Informationen können dem Link unter "Jazzinformationen" entnommen werden.

Filmbiographie über Chet Baker geplant

Unter dem Titel "Born to be Blue" soll das Leben von Chet Baker verfilmt werden. In der Hauptrolle soll Chet Baker von dem bekannten Schauspieler Ethan Hawke verkörpert werden. Die Vita von Chet Baker gibt sicherlich reichlich Stoff für eine Filmbiographie. 

Mehr hierzu habe ich in der Linkliste unter "Jazzinformationen" abgelegt.

P.S.: Wie jetzt bekannt wurde, hat ein Sohn von Chet Baker die Produktionsfirma auf 5 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, da entgegen einer ursprünglichen Vereinbarung der Familie nie das Drehbuch vorgelegt worden ist. 

Filmdokumentation über Rashaan Roland Kirk

Eine weitere Filmdokumentation über einen der großen Musiker des Jazz wurde produziert. Unter dem Titel "The Case of the Three Sided Dream" wird eine neue Filmdokumentation über Rashaan Roland Kirk im Rahmen des International Documentary Film Festival in Amsterdam gezeigt (19. bis 30.11.2014). Schade nur, dass solche Filmportraits nur selten im Fernsehen berücksichtigt werden.

Neuer Link zur Mediathek der Sendung "KlickKlack" (BR)

In dieser Sendereihe des BR, moderiert im Wechsel von Martin Grubinger (Percussion) und Sol Gabetta (Cello), gibt es auch immer wieder Kurzportraits und Interviews von bekannten Jazzmusikern. In der aktuellen Ausgabe wurde Pat Metheny interviewt. Frühere Ausgaben präsentierten Michael Wollny, Danilo Rea, Iiro Rantala, Yaron Hermann u.v.a.m. Glücklicherweise finden sich die Sendungen bis zu einem Jahr in der Mediathek des BR. Es lohnt sich, dort zu stöbern. 

Den Link hierzu  habe ich in der Linkliste unter der Kategorie "Onlineangebot" hinterlegt.



Neue Filmdokumentationen über Peter Brötzmann und Clark Terry

Unter dem Titel "Rohschnitt Peter Brötzmann" hat der Filmemacher Peter Sempel einen Dokufilm über Peter Brötzmann erstellt. Dazu hat er im Herbst 2013 wochenlang den Free-Jazzer der ersten Stunde begleitet.

"Keep On Keepin' On," benannte Alan Hicks seinen Film über den legendären Clark Terry (93), der im Verlaufe der Filmarbeiten seinen 91. und 92. Geburtstag gefeiert hat. Der Film hat eine Laufzeit von 84 Minuten.


24 Stunden Jazz im DJAZZ TV

Zwar nicht wirklich neu ist der niederländische Sender DJAZZ.TV, aber ich kannte ihn zumindest bislang noch nicht. Er ist Mitte 2012 auf Sendung gegangen und sendet tatsächlich 24 Stunden Jazz, 7 Tage in der Woche.  Traumhaft für jeden Jazzfan, nur leider verschlüsselt und wohl nur im Rahmen eines Pay-TV-Abos empfangbar. Die genauen Konditionen sind mir nicht bekannt.

Dennoch habe ich mal den Link in der Linkliste unter "Programmtipps" hinterlegt. Das macht wirklich Appetit!


Film-Dokumentation über Jaco Pastorius


Eine neue Film-Dokumentation über den legendären Bassisten Jaco Pastorius hat Stephen Kijak erstellt. Diese Doku ist der offizielle Filmbeitrag bei dem diesjährigen "Record Store Day" am 19.04.2014. Auch soll eine Kompilation mit unveröffentlichten Aufnahmen von Sessions aus dem Jahr 1976 erscheinen. Hierzu habe ich einen neuen Link in der Linkliste unter "Jazzinformationen" abgelegt. 

Neues Web-Portal von ARTE


Das ARTE-Live-Web wurde durch den neuen Dienst "ARTE Concert" abgelöst. Dort sollen jährlich mehr als 650 Konzerte der Stilrichtigen Oper, Pop, Rock, Weltmusik und natürlich auch aus dem Bereich des Jazz abrufbar sein. Den entsprechenden Link habe ich in der Linkliste unter "Onlineangebot" aktualiisiert. 

Aktuell werden z.B. Konzerte von Billy Cobham, Dianne Reeves, Didier Lockwood, Chucho Valdes u.v.a.m. angeboten. Es lohnt sich, immer wieder reinzuschauen.



Neuer Jazzfilm über Miles Davis geplant

Schon länger halten sich die Gerüchte um einen Jazzfilm über Miles Davis. Nun scheint es tatsächlich Formen anzunehmen und die Planungen konkretisieren sich offenbar. Don Cheadle soll dabei Miles Davis darstellen und auch die Regie übernehmen. Der Drehbeginn soll in 2014 stattfinden und der Arbeitstitel lautet: "Kill the Trumpet Player!".

Siehe hierzu auch der entsprechende Link unter "Jazzinformationen".


Zum Jahresauftakt auf ARD alpha eine volle Ladung Jazz

Wie schon in den letzten Jahren (zum Teil noch unter BR alpha) klingt das alte Jahr mit Jazz aus und startet das neue Jahr mit reichlich Jazz auf ARD alpha. Neben den Wiederholungen von der diesjährigen Internationalen Jazzwoche in Burghausen gibt es auch Höhepunkte von früheren Ausgaben des Festivals. Nachfolgend die Termine, soweit sie mir bekannt sind:
  • 31.12.2015, 20:15 Uhr: Spyra Gyra
  • 31.12.2015, 21:40 Uhr: Rebekka Bakken & HR Bigband
  • 31.12.2015, 23:05 Uhr: Monty Alexander & The Harlem Kingston Express
  • 01.01.2016, 0:45 Uhr: Deitra Farr & Soul Gift
  • 01.01.2016, 2:20 Uhr: Mario Biondi
  • 01.01.2016, 4:00 Uhr: Strata-East All Stars
  • 01.01.2016, 5:20 Uhr: Branford Marsalis Quartet
  • 01.01.2016, 20:15 Uhr: Patti Austin & Band
  • 01.01.2016, 21:25 Uhr: Craig Handy & 2nd Line Smith
  • 01.01.2016, 23:15 Uhr: Joe Lovano US Five
  • 02.01.2016, 0:45 Uhr: Duke Robillard Band
  • 02.01.2016, 2:00 Uhr: Malstrom (Sieger Nachwuchspreis)
  • 02.01.2016, 3:30 Uhr: Kenny Garrett Quintet  


Mezzo Live HD auf Eutelsat 9° nicht mehr frei empfangbar

Dank eines aufmerksamen Besuchers dieser Webseite habe ich den Hinweis erhalten, dass der Sender MEZZO Live HD zur Zeit uncodiert sendet, was für Jazz- und Klassikfreunde eine echte Sensation ist. Dies gilt allerdings speziell für die Satellitenposition 9A (Eutelsat). Wer diese Satellitenposition empfangen kann (ich nicht!), darf sich glücklich schätzen. Man sollte die Chance beim Schopf packen, denn man weiß nie, wielange eine solche freie Aufschaltung erhalten bleibt. Nachtrag vom 24.04.2015: Seit heute sendet Mezzo Live HD auf Eutelsat verschlüsselt. Sehr schade für alle Jazzfans, aber es war auch kaum anders zu erwarten.

Die Empfangsdaten lauten:
Satellit: Eutelsat 9A
Frequenz: 12092 (oder 12095, mir liegen unterschiedliche Informationen vor)
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 27500


Mediathek von der Jazz Baltica 2014

Wenn es auch leider keine TV-Sendungen mehr von der Jazz Baltica gibt, sollte man wenigstens mal Gebrauch von der prall gefüllten Mediathek der Jazz Baltica machen. Den Link zur Mediathek habe ich in der Linkliste unter "Onlineangebot" abgelegt. Hier finden sich zahlreiche Konzertmitschnitte (Nils Landgren, Trilok Gurtu, Nils Wogram's Nostalgia u.v.a.m.).

2. Jahrestag dieser Webseite

Heute (26.11.)  vor 2 Jahren habe ich diese Webseite angemeldet. Von der Resonanz bin ich selbst überrascht. Und genau pünktich zum Jubiläum wurde die Marke von 15.000 Besuchern geknackt!
Ich bedanke mich aus diesem Anlass ganz herzlich für das rege Interesse an dieser Webseite!


Sendungsübersicht in den ARD-Programmen

Es existiert eine gute Übersicht zu Jazzsendungen in den ARD-Programmen, die ich erst jetzt entdeckt habe. Den Link dazu habe ich in der Linkliste unter den "Programmtipps" hinterlegt. Bitte etwas Geduld! Bei mir baut sich die Seite leider etwas langsam auf, aber es lohnt sich.


3SAT mit Dokumentation über die Jazz Baltica 2014

Nachdem der Sender 3SAT seit dem Umzug der Jazz Baltica die Konzerte nicht mehr mitschneidet, soll das ZDF für 3SAT über die diesjährige Jazz Baltica wenigstens eine Dokumentation erstellt haben.

Seit einiger Zeit sind im 3SAT fast ausschließlich Wiederholungen aus dem Bereich des Jazz zu sehen und kaum noch Neuproduktionen. Dies liegt vermutlich auch daran, dass dem Sender mehr und mehr Mittel entzogen wurden. In der Ausgabe 7/2014 berichtet das Printmagazin "Infodigital" aus Anlass 30 Jahre 3SAT davon, dass nach dem Abzug von 74,4 Millionen Euro durch das ZDF im Jahr 2012 (immerhin ein Viertel der Programmgelder) kürzlich auch 40% des ORF-Budgets gekürzt wurden. Und auch der schweizer Partner SRG hat in der Vergangenheit immer wieder Sparpakete beschlossen. Unter diesen Bedingungen verwundert es kaum, dass diesem Sender für das "Nischenprodukt" Jazz nur noch sehr geringe Mittel zur Verfügung stehen. Es ist sehr bedenklich, dass die Partner von 3SAT ihr Engagement für diesen angesehenen deutschsprachigen Sender mit hohem Kulturanteil dermaßen zurückgefahren haben. Der Wert des Senders 3SAT wird dort offenbar nicht so hoch eingeschätzt wie bei den Zuschauern.


Sendetermine Jazzwoche Burghausen 2014 im TV

ARD alpha wird die Konzerte von der Jazzwoche in Burghausen 2014 ab 14.09.2014 jeweils sonntags zur Premiumzeit (20:15 Uhr) ausstrahlen. Dies erfolgt dann im 14-tägigen Rhythmus (siehe auch rechte Spalte).

Wer schon einmal einen kleinen Vorgeschmack einholen möchte, dem seien die Videos des oberbayerischen Regionalfernsehens RFO empfohlen. Ich habe einen Link unter "Jazzinformationen" hinterlegt.

Zum Jahresausklang und Jahresstart Jazzabende/-nächte im ARD alpha

Besser kann das Jahr nicht ausklingen bzw. das Jahr 2015 nicht starten. ARD alpha bringt wie schon in den Vorjahren, als der Sender noch BR alpha hieß, eine geballte Ladung Jazz. Nachfolgend eine Kurzübersicht zu den geplanten Sendungen (Konzerte aus Burghausen):

31.12.2014, 20:15 bis 22:00 Uhr: Jamie Cullum
31.12.2014, 22:00 bis 23:35 Uhr: Cassandra Wilson
01.01.2015, 1:05 bis 2:45 Uhr: Clayton Hamilton Jazz Orchestra feat. John Pizzarelli
01.01.2015, 2:45 bis 4:20 Uhr: Soul Rebels
01.01.2015, 4:20 bis 5:50 Uhr: Slavic Soul Party
01.01.2015, 20:15 bis 21:50 Uhr: Marcus Miller
01.01.2015, 21:50 bis 23:20 Uhr: The Spring Quartet (Joe Lovano, Jack de Johnette, Esperanza Spalding & Leo Genovese) 
01.01.2015, 23:20 bis 0:45 Uhr: Terri Lyne Carrington
02.01.2015, 0:45 bis 1:55 Uhr: Christian Willisohn's "Southern Spirit"
02.01.2015, 1:55 bis 3:15 Uhr: Mississippi Heat
02.01.2015, 3:15 bis 4:45 Uhr: Elliot Galvin Trio
02.01.2015, 4:45 bis 5:45 Uhr: The Dizzy Gillespie Afro Cuban Experience feat. Machito Jr.


Neuer Link zum SWR-Programm

Der Link zu den Sendungen des SWR hat sich geändert. Die früheren "Jazzmasters" laufen nun unter der Sendereihe "kulturmatinee". Wer diesem Link folgt, erhält immer die aktuellsten und ausführlicheren Informationen zum nächsten anstehenden Beitrag. Von dort aus lassen sich auch Informationen über die weiteren Sendungen abrufen (siehe auch die Kurzübersicht weiter unten).

"BR alpha" wurde zu "ARD alpha"

Ab Sonntag, dem 29.06.2014, ändert sich der Name des Senders "BR alpha" zu "ARD alpha". Dies geht einher mit einem neuen Programmschema, neuen Inhalten und natürlich einem neuen Logo. Hoffentlich ist das kein schlechtes Zeichen für Jazzfans, denn immerhin handelt es sich bei BR alpha um den deutschen TV-Sender mit dem breitesten Angebot für Jazzfreunde. Da andere ARD-Anstalten in den letzten Jahren ihr Jazzangebot immer mehr eingeschränkt, wenn nicht gar aus ihrem Programm verbannt haben, ist dieser Schritt nicht sehr verheißungsvoll. Hoffen wir mal, dass es zukünftig auch bei "ARD alpha" beim Jazz zur Premiumzeit und den Mitschnitten vom Jazzfestival in Burghausen in voller Länge bleibt. 

P.S.: "ARD alpha" ist auch bereits im Facebook sehr aktiv. Zu einer Anmerkung von mir, gab es auch prompt einen Kommentar vom Sender. Demnach bleibt es
"auf absehbare Zeit" auf jeden Fall beim Jazzprogramm! Hoffentlich gilt dies nicht nur kurzfristig. Man hat sich auch für das Feedback bedankt. Vielleicht ist es sinnvoll, dass auch andere Jazzfreunde sich in diesem Forum aktiv äußern, damit der Bedarf für solche Sendungen dort bewusst gemacht wird.   

Modern Electric Bass (Jaco Pastorius)

Über Ostern konnte ich kaum brauchbare neue TV-Tipps ausfindig machen. Da schaut man sich dann gerne auch mal im Netz um. So habe ich im YouTube das hochinteressante Lehrvideo mit Jaco Pastorius gefunden. Er ist nicht nur interessant für Bassisten. Über YouTube ist die komplette Version von 85 Minuten erreichbar (mit dem obigen Suchbegriff im YouTube-Player leicht auffindbar).   

Neue Doku über den "Free Jazz"

Eine neue Dokumentation unter dem Titel "Free The Jazz" ist über YouTube  einsehbar. Sie stammt aus Ungarn und hat eine Länge von ca. 72 Minuten. Konzertausschnitte und interessante Interviews mit Peter Brötzmann, Matthew Shipp, Joe McPhee, Courtney Pine, Conrad Bauer u.v.a.m. sind zu sehen. Der Link findet sich in der Linkliste unter "Onlineangebot". 


Neuer Dokufilm über Joachim Kühn

Unter dem Titel "Transmitting" wurde in 2013 ein neuer Dokufilm über den deutschen Pianisten Joachim Kühn produziert. Dabei begleitete ihn der Filmemacher Christoph Hübner in Marokko. Der Film feierte bereits Premiere und soll auch in deutschen Kinos anlaufen. Über den Kinostart gibt es unterschiedliche Informationen. Auf der Seite von ACT ist vom Dezember 2013 die Rede. Allerdings gibt es auch eine Ankündigung für den 13.03.2014. Da Joachim Kühn am 15.03.2014 bereits seinen 70.Geburtstag feiert, wäre dieser Termin auch plausibel.

Der Film soll eine Laufzeit von 87 Minuten haben. Laut ACT ist in 2014 auch eine DVD-Veröffentlichung geplant. Zu dem Film habe ich auch einen neuen Link in der Linkliste unter "Jazzinformationen" eingestellt.

P.S.: Der Film ist pünktlich am 13.03.2014 in ausgewählten Kinos angelaufen.   


Film-Doku über Peter Herbolzheimer von Ali Haurend

Unter dem Titel "Peter Herbolzheimer in Memorian - Ein Leben mit der Big Band" hat Ali Haurand einen Film über den bekannten Jazz-Bigband-Leiter gedreht. Eine Aufführung erfolgte in Köln am 09.03.2014 ab 11:30 Uhr im Odeon-Kino (Severinsstraße in der Südstadt). 

Neues Filmportrait über Uschi Brüning & Ernst-Ludwig Petrowsky

Unter dem Titel "Einfach sein ... für eine freie Musik" hat die aus Görlitz stammende Regisseurin und Produzentin Ulrike Keller ein neues ca. 90 minütiges Film-Portrait über Uschi Brüning und Ernst-Ludwig Petrowsky produziert. Der Film wurde zunächst in einem Görlitzer Programmkino aufgeführt. Es wäre sehr wünschenswert, wenn dieser Filmbeitrag aus Anlass des 80. Geburtstages von Ernst-Ludwig Petrowsky (am 10.12.2013) auch einer breiteren Öffentlichkeit zugängig gemacht würde. 
Weitere Informationen zu dem Filmportrait finden sich über einem neuen Link unter "Jazzinformationen".   

Der Film ist auch als Kauf-DVD erhältlich unter der folgenden Webseite: 

www.kreamedia.info
 

Jazz-Dokumentationen Online

Als neuen Service habe ich in der Linkliste eine neue Kategorie aufgenommen. Sie hat die Bezeichnung "Jazz-Doku Online". Begonnen habe ich mit den folgenden Links:
  • Blue Note - Eine Geschichte des Modern Jazz (je 5 Min. Preview)
  • Joachim-Ernst Berendt - Die Welt ist Klang (WDR, komplett, ca. 44 Min.)
  • Benny Goodman - Jazz für die Russen (ca. 44 Min.)
  • Die Geschichte der Black Music - "Schwarz und Stolz" (Arte-Doku, zweiteilig) 
  • Keith Jarrett - Interview and Improvisations (at Jarrett's home), schwedische TV-Produktion, ca 21 Min.

Kinostart des neuen Jazzfilms über Charlie Mariano

Unter dem Titel "Last Visits" startet am 13.02.2014 ein Film über Charlie Mariano in den Kinos. Axel Engstfeld begleitete den 2009 im Alter von 85 Jahren verstorbenen legendären Jazzmusiker in seinem letzten Jahr bei seinen Konzerten. Weshalb der Film erst jetzt in die Kinos gelangt, weiß ich nicht, aber vermutlich war nun der 90. Geburtstag von Charlie Mariano (12.11.2013) der gegebene Anlass. Der Film hat eine Länge von ca. 100 Minuten.

Unter anderen sollen ausführliche Konzertausschnitte im Trio mit Philip Catherine und Jasper van't Hof  gezeigt werden, welche nur wenige Monate vor dem Tod Charlie Marianos entstanden sind.

Aus Erfahrung kann man nur empfehlen, kurzfristig eine der Aufführungen zu besuchen, da solche Filme meist nur kurz in den Kinos verweilen (meistens Programmkinos). Auf die Schnelle habe ich nur Aufführungstermine in Köln, Düsseldorf und Leipzig gefunden. Siehe hierzu den Link zu den Kinohinweisen unter "Jazzinformationen."

Nach einer Information auf der Webseite der Produktionsfirma Engstfeld ist für Mai auch eine Austrahlung auf Arte TV geplant. Auch der Link zu dieser Webseite findet sich in der Linkliste unter "Jazzinformationen". 



Streamdienst von BR alpha

Die Jazzsendungen von BR alpha werden auf ihrer Webseite (siehe Linkliste unter "Programmtipps") auch gestreamt. Dies gilt zumindest für die Sendungen zum Jahreswechsel.


SRF-Player mit Jazz Videos

Ein neuer Link findet sich in der Linkliste unter "Onlineangebot" vom schweizer Sender SRF. Dort finden sich jede Menge informativer Videos von Beiträgen des schweizer Fernsehens. Unter anderem wird dort über ein aktuelles Schulkonzert von Archie Shepp berichtet. Auch findet sich dort eine komplette Folge von der Sendereihe "Jazz in der Schweiz".


Neuer Livestream-Dienst der Kölner Phliharmonie

Einen interessanten Dienst bietet seit kurzem die Kölner Philharmonie an. Es wurde ein Livestream eingerichtet, über den ausgewählte Konzerte live verfolgt werden können.  So wurde beispielsweise das kürzliche Gastsspiel vom aufstrebenden Marius Neset live gesendet. Und das gute daran ist, dass die Videos auch weiterhin zur Verfügung stehen. Natürlich steht in der Kölner Philharmonie nicht nur der Jazz auf dem Programm. 

Den Link zum neuen Dienst habe ich in der Linkliste unter "Onlineangebot" abgelegt. Dieser Link führt dabei direkt zum Video von Marius Neset. Unter "Home" finden sich die Ankündigungen von weiteren geplanten Livestreams.


BBC Four nun auch hochauflösend

Wie ich leider erst jetzt bemerkt habe, sendet BBC Four seit einiger Zeit sein Programm auch hochauflösend (HDTV) aus. Dies soll schon so seit Dezember 2013 der Fall sein. Anbei die Empfangsdaten:

Sattellit: 28,5 Ost (Eurobird Astra)

Transponderfrequenz: 11023

Polarisation: horizontal

Symbolrate: 23000


APPS für IOS und Android mit Jazz-Videos

Wer auch mobil nicht auf Jazzvideos verzichten möchte, kann sich auch über die Installation entsprechender APPS einen entsprechenden Zugang verschaffen. Ich beginne selbst erst gerade mich mit diesem Thema zu beschäftigen. Daher bin ich für Tipps von Besuchern dieser Seite immer dankbar. Meine ersten Entdeckungen:

Im App-Store (IOS, also IPHONE/IPAD) kann man nach "Jazz Music Videos KandaBi" suchen und die APP gratis installieren. Nach dem Öffnen erwartet den Jazzfan eine bunte Auswahl von kompletten Fernsehmitschnitten. Es sind durchaus Videos von namhaften Jazzmusikern wie Art Blakey, Miles Davis, Oscar Peterson, John Zorn oder auch der exzellente Mitschnitt von James Carter in Burghausen 2004 auswählbar.

Ebenfalls im App-Store findet sich die App "iConcerts". Auch hier sind zahlreiche Jazzvideos zu finden. Möchte man das komplette Angebot wahrnehmen, werden allerdings 4,99 Euro monatlich fällig. Ansonsten erhält man nur Appetit-Häppchen,  

Im Play Store (Android-Geräte) habe ich unter dem Begriff "Music Videos" ebenfalls eine interessnte  kostenlose APP entdeckt. Diese ist zwar nicht speziell auf den Jazz ausgerichtet, aber über die Auswahl "Singers" kann man per Suchfunktion mit konkreten Namen suchen und erhält entsprechende Treffer. Bei Eingaben wie Miles Davis oder Chet Baker bin ich auf Anhieb fündig geworden. Aus 60.000 Videos (Angabe in der Beschreibung zur APP) finden sich also auch durchaus genügend Jazz-Videos.

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren! 


BBC demnächst bei uns nicht mehr zu empfangen?

Laut einer Meldung in der Zeitschrift "Digital Fernsehen" soll es ab Februar Einschränkungen im Empfang der Sender des BBC geben. Durch den Wechsel eines Satelliten, wodurch der Empfang in Großbritannien verbessert werden soll, könnte es in unseren Breiten zu Problemen mit dem Empfang dieser Sender geben. Momentan sind diese zumindest in Westdeutschland problemlos empfangbar. Laut der Zeitschrift "wird der Empfang in den größten Teilen Deutschlands nur noch mit sehr großen Parabolantennen möglich sein."
Das wäre dann der nächste Verlust beim Satelliten-Empfang, nachdem auch schon die Programme Ungarns und Sloweniens von den in unseren Breiten gebräuchlichen Satelliten verschwunden sind. Gerade diese Länder haben sich durch ein hochwertiges kulturelles Programm ausgezeichnet, wofür auch der Sender BBC Four bekannt ist.  



Jazzmasters / Kultur-Matinee im SWR

Auch in diesem Sommer gibt es im Fernsehprogramm des SWR wieder regelmäßige Musiksendungen, die in den Vorjahren unter dem Titel "Jazzmasters" gesendet worden sind. Sie werden in der Zeit vom 13.07.2014 bis zum 07.09.2014  jeweils sonntags ab 8:45 Uhr  oder ab 9:15 Uhr ausgestrahlt. Wie schon im letzten Jahr handelt es sich nicht um eine reine Jazzreihe. Die Sendungen sind stilistisch breit gestreut.

Die folgende Übersicht mit den Sendeterminen wurde mir freundlicherweise von der Redaktion des SWR zur Verfügung gestellt. 

Sendetermin

Sendung

Länge

13.07.2014

 

9:15 Uhr

Sing! Inge, Sing!

Der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg

Film von Marc Boettcher

116‘ 29

20.07.2014

9:15 Uhr

 

Dee Dee Bridgewater & Ramsey Lewis Band

Jazzopen 2013

 

58‘ 15‘‘

10:15 Uhr

 

Otis - The King of Soul

Film von Stefan Morawietz

 

58‘

27.07.2014

 

9:15 Uhr

Ola Onabule & die SWR Bigband

 

59‘ 59‘‘

03.08.2014

8:45 Uhr

The Puppini Sisters & Pasadena Roof Orchestra

Red. Harald Letfuß

59‘47

10:30

 

Deutschland, deine Künstler

Till Brönner

Film von Michael Wulfes

43‘59‘

10.08.2014

8:45 Uhr

Ascona Jazzfestival 2007

Mark Brooks

Red. Harald Letfuß

57‘ 32‘‘

09:45 Uhr

 

Jazz für die Russen

Benny Goodman erobert die Sowjetunion

Film von Konstanze Burkard

44‘ 10‘‘

10:30 Uhr

Paul Kuhn - Der Mann am Klavier

Film von Christoph Simon

 

43‘ 45‘‘

17.08.2014

08:45 Uhr

 

Kings of Swing

Fola Dada und die SWR Bigband

Red. Harald Letfuß

58‘ 45‘‘

 

24.08.2014

8.45 Uhr

 

Rodger Hodgson mit Band & Stuttgarter Philharmoniker

Jazzopen 2013

58‘ 30‘‘

31.08.2014

08:45 Uhr

 

Michy Reincke

SWR1 Kopfhörer

Red. Harald Letfuß

59‘ 09‘‘

 

09:45 Uhr

Max Raabe in Israel

Film von Brigitte Bertele

88‘52“

07.09.2014

09:15 Uhr

SWR Bigband feat. Ivan Lins

34. Leverkusener Jazztage 2013

ESD: 20.01.2014, WDR

Red. Harald Letfuß

59‘45‘‘

 

 



Internationaler Tag des Jazz am 30.04.2014

Am 30.04.2014 steht wieder der Internationale Tag des Jazz an. Den entsprechenden Link in der Linkliste unter "Jazzinformationen" habe  ich aktualisiert. Dort ist auch ein Trailer zu finden, der Appetit macht!
P.S.: Wer an regelmäßigen News zu diesem Event interessiert ist und über ein Facebook-Konto verfügt, dem sei die Facebookseite "International Jazz Day" empfohlen. 


Neuer Link zum Thema Jazz und Film

Ein neuer Link findet sich unter "Programmtipps" zum Thema rund um den Jazz im Film. Ich finde, es handelt sich dabei um eine sehr informative und mit viel Leidenschaft gestaltete Webseite, die ich den Besuchern dieser Seite wärmstens empfehlen möchte (www.jazzimfilm.de).

Montreux Jazz-Archiv wird Teil des UNESCO-Dokumentenerbes

Das Archiv des unvergessenen Claude Nobbs mit unzähligen Audio- und Videoaufnahmen erfährt somit eine besondere Würdigung. Siehe hierzu auch die Meldung des SRF (zu finden in der Linkliste zu "Jazzinformationen"). Besonders interessant ist dabei der folgende Hinweis: "
Be Betina Ignacio, Jazzopen Stuttgart 2008 Die Stiftung will Teile daraus nach und nach auch der Öffentlichkeit zugänglich machen." Ich bin gespannt, in welcher Form dies erfolgen soll.


WDR startet mit den Ausstrahlungen von den 34. Leverkusener Jazztagen 2013

Zur gewohnten Sendezeit wird der WDR jeweils montags ab 23:15 Uhr im Rahmen der Sendereihe "Jazzline" Aufzeichnungen von den Leverkusener Jazztagen 2013 ausstrahlen. Im neuen Jahr in der Zeit vom 06.01.2014 bis zum 24.02.2014 kann man sich wöchentlich auf diese Sendungen freuen. Die genauen Inhalte sind mir noch nicht bekannt (auf der Webseite der Leverkusener Jazztage steht jeweils noch "tba." - to be announced). Sobald ich mehr erfahre, werde ich die Details hier veröffentlichen. 

Bereits in diesem Jahr starten die ersten Sendungen. Die konkreten Programmhinweise finden sich am rechten Rand (WDR und 3SAT).

Louis Armstrong: Konzert von 1965 in der DDR

Wer das legendären Konzert von Louis Armstrong & His All-Stars auf MDR zuletzt verpasst hat, konnte sich dieses in der Mediathek des MDR noch  eine Weile in voller Länge ansehen (akzuell nicht mehr verfügbar). Allerdings sind nach wie vor noch Informationen zu diesem Jazzkonzert und seltene Fotos aus dem Archiv auf der Webseite des MDR veröffentlicht (siehe Link unter "Programmtipps"). So können aktuell auch einige interessante Zeitdokumente des DDR-Fernsehens von einer Pressekonferenz mit Louis Armstrong abgerufen werden. Auch ist dort ein Interview mit Karlheinz Drechsel ("Dr. Jazz" der DDR) zu finden, in dem Drechsel über die Begegnung mit dem "King of Jazz" berichtet. Dabei erfährt man sehr interessante Hintergründe zu dem Zustandekommen ("Finanzierung") der Konzerte  und deren Auswirkungen in der DDR. Sehr lesenswert!

44. Internationale Jazzwoche Burghausen 2013

Vorankündigung: Die Konzerte von diesem Festival werden auf BR alpha ab dem 15.09.2013 bis zum 19.01.2014 im 14-tägigem Rhythmus ausgestrahlt.
Der Start erfolgt am 15.09.2013, ab 20:15 Uhr mit dem Matiss Cudar Quartet (ca. 70 Min.).



Videos im "Arte Live Web" unter anderem mit Theodosii Spassov (kaval)

Ü
ber dieses für den Jazzfreund hochinteressantes Onlineportal werden auch immer wieder einige Konzerte von Jazzfestivals übertragen. Es lohnt sich wirklich diese Seite öfters zu besuchen und Videos zu laden. Siehe hierzu auch den Link unter "Onlineangebot".
Aktuell ist z.B. eine hochinteressantes Video vom Skopje Jazz Festival für den 09.11.2013 ab 20:30 Uhr angekündigt.
Siehe anbei die originale Ankündigung auf der genannten Webseite:

"Der Dirigent Kristjan Järvi betätigt sich als Kuppler zwischen World Music und Jazz: In dem Projekt „Balkan Fever“ flirten feurige Balkan-Rhythmen und sinfonische Musik mit dem Fusion Jazz. Der estnisch-amerikanische Musiker arbeitet hier mit dem Bulgaren Theodosii Spassov (Kavalflöte), dem Mazedonier Vlatko Stefanovski (Gitarre) und dem Serben Miroslav Tadi? (Gitarre), so dass vier verschiedene Nationalitäten an diesem musikalischen Ereignis beteiligt sind.  Im ersten Teil des Konzerts sind drei Orchesterstücke zu hören, die durch Spassovs Arrangement einen folkloristischen Touch erhalten. Im zweiten Teil mischen sich die Klänge der Hirtenflöte Kaval und der beiden Gitarren mit der Musik der Mazedonischen Philharmonie."

Anm. vom 14.11.2013: Das Konzert steht weiterhin zum Abruf bereit, wie viele andere auch (siehe Link zu "Arte-Onlineangebot" und dann auf "alle Veranstaltungen" klicken).


Jazznächte auf BR alpha zum Jahresausklang / Neujahr

 
Zum Jahresausklang beschert BR alpha die Jazzfreunde wieder mit einer geballten Ladung Jazz. Vom 31.12.2013  bis zum 02.01.2014 kann man jeden Abend bzw. jede Nacht den Jazz genießen. Das Programm ist inzwischen auf der der Webseite von BR alpha veröffentlicht worden (oder Videotext-Seite 394). Es handelt sich dabei zwar um Wiederholungen, aber es ist eine sehr gute Gelegenheit vielleicht verpasste Sendungen nachzuholen.  Hier nur einige Termine:
  • 31.12.2013, 20:15 bis 21:50 Uhr: Cassandra Wilson, Burghausen 2013
  • 31.12.2013, 21:50 bis 23:35 Uhr: Trombone Shorty, Burghausen 2011
  • 31.12.2013, 23:35 bis 1:15 Uhr: The Clayton-Hamilton Jazz Orchestra feat. John Pizzarelli, Burghausen 2011
  • 01.01.2014, 20:15 bis 21:45 Uhr: Chick Corea & Gary Burton, Burghausen 2011
  • 01.01.2014, 21:45 bis 23:20 Uhr: John Scofield Organic Trio, Burghausen 2013
  • 02.01.2014, 2:55 bis 4:20: Klaus Doldinger, Burghausen 2013
  • 02.01.2014, ab 4:20 Uhr: Gregory Porter, Burghausen 2013
JazzBaltica 2013 im "Arte Live Web"

Nachdem der Sender 3SAT offenbar die Zusammnenarbeit mit der JazzBaltica beendet hat (siehe hierzu auch die Meldung weiter unten), sollte man sich wenigstens nicht die Gelegenheit entgehen lassen, die Konzerte von der JazzBaltica im Netz nachzuvollziehen  (siehe hierzu den Link unter "Onlineangebot"). Aktuell verfügbar sind die folgenden Konzerte:

  • Mathias Eick Quintet
  • Sendecki-Fresu-Haffner
  • Dieter Ilg Trio
  • Nils Landgren Funk Unit
  • Samuel Jon Samuelsson Big Band


1. "Geburtstag" dieser Webseite

 Am 26.11.2012 habe ich diese Webseite angemeldet. Zunächst war es nur als eine "Spielerei" für mich selbst gedacht, aber inzwischen wird die Seite täglich von zahlreichen Interessenten besucht. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich nie gedacht, dass diese Webseite schon nach einem Jahr mehr als 6.800 Besuche zu verzeichnen hat. Ich habe sie sowohl im "Jazz Podium" und der "Jazzthetik" beworben, aber dennoch hat mich diese Resonanz sehr erfreut. Es gab auch einige positive Rückmeldungen und auch interessante Anregungen. An dieser Stelle vielen Dank an alle Besucher. Ich werde mich bemühen, auch zukünftig diese Seite fast täglich zu pflegen und stets aktuell zu halten.


44. Internationale Jazzwoche Burghausen 2013

Vorankündigung: Die Konzerte von diesem Festival werden auf BR alpha ab dem 15.09.2013 bis zum 19.01.2014 im 14-tägigem Rhythmus ausgestrahlt.
Der Start erfolgt am 15.09.2013, ab 20:15 Uhr mit dem Matiss Cudar Quartet (ca. 70 Min.).


Hat das slowenische Fernsehen (SLO TV) den Satelliten Hot Bird endgültig verlassen?


Leider ist es mir nicht mehr gelungen, die in Sachen Jazz so aktiven Kanäle von SLO TV auf Hot Bird zu empfangen. Nun habe ich eine Information gefunden, die mich weniger begeistert: Auf Satellit Eutelsat 16° Ost starteten die TV- und Radiosender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt „Radio Televizija Slovenija“ (RTV SLO) aus Slowenien. Das bislang über Satellit Hot Bird 13° Ost verbreitete Digitalpaket der OIV Platform Zagreb wurde neu auf der Frequenz 10.720 H (SR 27500, FEC 3/4) aufgeschaltet.
Ich hoffe sehr, dass SLO TV nicht komplett gewechselt ist, da ich die Position 
16° Ost nicht empfangen kann.


Neue Folgen von "Sostiene Bollani" auf RAI TRE

Aktuell laufen wieder neue Folgen der Sendereihe "Sostiene Bollani" im italienischen TV (RAI TRE). Die Sendung wird von dem bekannten italienischen Pianisten Steffano Bollani moderiert. Er präsentiert in seiner eigenen Show zahlreiche Musiker aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen und hat auch selbst einen prominenten Anteil an der Sendung. Es handelt sich nicht um eine reine Jazzsendung. Stilistisch ist sie sehr weit gefächert (Klassik, Pop, Jazz, Klamauk) mit einige Showeinlagen. Aber dennoch sind auch immer interessante musikalische Beiträge dabei. 

Die Sendung wird zur Zeit sonntags im RAI TRE ab ca. 22:50 Uhr ausgestrahlt, wobei man es dort mit der Startzeit nicht so preussisch genau nimmt. es kann auch mal eine gute viertel Stunde später werden. Die Sendung hat eine Dauer von ca. 70 bis 75 Minuten (siehe auch unter dem Reiter RAI TRE links). 


Die letzte Austrahlung fand am 10.11.2013 statt.


Sondersendungen zum Tod von Paul Kuhn

Aus Anlass des Todes von Paul Kuhn bringt der Sender 3SAT am 29.09.2013 zwei zusätzlich ins Programm aufgenommene Beiträge:
  • 10:35 Uhr: Paul Kuhn - Eine deutsche Geschichte 
  • 11:20 bis 13:00 Uhr: Paul Kuhn & The Best (2003)
Auch BR alpha würdigt Paul Kuhn in der Nacht vom 29./30.09.2013 ab 1:40 Uhr: Paul Kuhn & The Best & Filmorchester Babelsberg, Burghausen 2008, ca. 85 Minuten.


SWR 2: Die Lange-John-Zorn-Nacht

Ausnahmsweise möchte ich an dieser Stelle auch einmal auf einen besonderen Radiotermin hinweisen. Aus Anlass des 60.Geburtstages von John Zorn bringt der Radiosender SWR2 am 01.09.2013 von 0:05 bis 6:00 Uhr eine ganze John Zorn Nacht.
Wer den SWR2 nicht empfangen kann, hat die Möglichkeit die Sendung auf MDR Figaro, Bayern 2 Plus, Nordwestredio oder NDR Kultur zu verfolgen, da sich diese Sender anschließen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit die Sendung bis 7 Tage nach der Ausstrahlung online unter swr2.de/musik nachzuhören.   


Jazzmasters im SWR

Auch in diesem Jahr strahlt der Fernsehsender SWR die Sendereihe "Jazzmasters" aus. Im Vergleich zu den Vorjahren ändert sich die Sendezeit auf sonntags morgens ab 8:45 bis 10:30 Uhr. Die Sendereihe startet ab dem 21.07.2013 und endet am 08.09.2013 (außer am 04.08.2013). Es handelt sich insgesamt um 7 Folgen. Nachfolgend sind die Details zu den einzelnen Sendungen aufgeführt, die mir direkt vom SWR zur Verfügung gestellt wurden (vielen Dank dafür!):

21.07.2013:
  • Maryland Jazzband of Cologne mit Leroy Jones & Lilian Boutte,Jazzfestival Ascona 2007
  • Jeff Cascaro, Jazzopen Stuttgart 2010
28.07.2013:
  • Mike Batt presents "Stary Stary Night", Jazzopen 2010
  • Be Betina Ignacio, Jazzopen Stuttgart 2008
11.08.2013
  • Paul Kuhn & Band, Leverkusener Jazztage 2012
  • Pink Martini, Jazzopen Stuttgart 2010
18.08.2013
  • Ceu, Jazzopen Stuttgart 2010
  • Salsafuerte, Jazzopen Stuttgart 2008
25.08.2013
  • Y'Akoto, New Pop Festival Baden-Baden 2012
  • Dee Dee Bridgewater and Ramsey Lewis Band, Jazzopen Stuttgart 2013
01.09.2013
  • Caro Emerald Fashion & Music, Metzingen 2013
  • Max Mutzke und Band, Jazzfestival Viersen 2012
08.09.2013
  • Tim Bendzko Fashion & Music, Metzingen 2013 (hat allerdings, wie ich inzwischen weiß, ziemlich wenig bzw. gar nichts mit Jazz zu tun!)
  • Esperanza Spalding, Leverkusener Jazztage 2012


Neue Dokufilme über Wayne Shorter

Es wurde eine neue knapp 60-minütige Filmdokumentation über Wayne Shorter produziert (Koproduzenten Arte und SWR), welche ursprünglich anläßlich der "Jazzopen Stuttgart" ihre Premiere feiern sollte, was aber letztlich wegen einer Terminübersschneidung nicht stattfand. Eine Erstaustrahlung im TV soll im Herbst diesen Jahres erfolgen (eventuell in Arte TV, die sich zuletzt auf die Präsentation von Jazzdokus spezialisiert haben), also zeitlich nicht allzu weit von seinem 80.Geburtstag (!) am 25. August 2013 entfernt.
(Quelle: Jazz Podium 6/2013, Seite 51)
Nachtrag vom 12.07.2013: Arte TV wird meinen Wunsch erfüllen. Sogar pünktlich am 25.08.2013 wird Arte die Dokumentation unter dem Titel "Jazzlegende Wayne Shorter" ausstrahlen (23:20 bis 0:15 Uhr).      


Ein weiterer Dokufilm über Wayne Shorter unter dem Titel "Zero Gravity" von Dorsay Alavi wird für 2014 angekündigt. Appetitmacher (ca. 5 Minuten) kann man bereits jetzt genießen. Hierzu habe ich einen Link unter "Jazzinformationen" eingestellt.


Sendereihe "Jazz made in Austria" auf BR alpha

Nach "Jazz made in Germany" bringt BR alpha nun einige Sendungen zum Jazz mit Musikern aus Österreich.  Hier einige bislang bekannte Programmpunkte:
  • 04.08.2013, ab 20:15 Uhr: Friedrich Gulda im NDR-Jazzworkshop 1970 (Wiederholung am 11./12.08.2013 ab 0:45 Uhr)
  • 18.08.2013, 20:15 Uhr (Wiederholung: 25./26.08.2013, ab 1:00 Uhr): Weather Report 1971, 30 Min.
  • 18.08.2013, ab ca. 20:45 Uhr (Wiederholung: 25./26.08.2013, ab ca. 1:30 Uhr): Wolfgang Puschnig "Alpine Aspects", 1992 (ca. 45 Min.)


Sendereihe "Summer of Soul" auf Arte TV

Wenn mir auch ein "Summer of Jazz" lieber gewesen wäre, lohnt sich sicherlich auch ein Blick auf diesen Sendeschwerpunkt bei Arte TV vom 14.07. bis zum 18.08.2013. Unter anderem gibt es z.B. Ausschnitte aus der legendären Reihe "Soul Train" (USA). Alleine zu dieser Sendung strahlt Arte TV 8 Folgen aus. Genauere Programmhinweise können dem neu aufgenommen Link unter "Programmtipps" entnommen werden. 


North Sea Jazz Festival

Zum North Sea Jazz Festival habe ich einen neuen Link unter "Jazzinformationen" aufgenommen. Wer sich zufällig in Holland aufhält, oder die Möglichkeit zum Empfang des Sender NL 3 hat, kann einen Teil des Festivals auch im TV mitverfolgen.
Sendetermine: 13.07.2013 von 21:55 bis 0:05 Uhr und am 14.07.2013 von 0:05 bis 2:10 Uhr sowie von 23:10 bis 0:45 Uhr.


 3SAT beendet offenbar die Übertragungen von der JazzBaltica! 

In letzter Zeit brachte 3SAT vermehrt Wiederholungen aus dem Bereich des Jazz. Bislang strahlte man keine Konzerte von der JazzBaltica 2012 aus. Im Wikipedia steht hierzu: "Das ZDF/3sat wird seine Fernsehaufzeichnungen der Konzerte der JazzBaltica am neuen Spielort nicht fortführen". Dies ist äußerst bedauerlich. Eine langjährige Partnerschaft wird damit beendet und der Jazz verliert einen weiteren Sendeplatz im TV, nachdem sich schon viele 3.Programme nach und nach aus diesem Segment verabschiedet haben. Auch die digitalen Zusatzkanäle der ARD (z.B. "einsfestival") und des ZDF (z.B. "zdf.kultur", nach verheißungsvollen Start schliefen die Jazzaktivitäten ein) bieten hier inzwischen ein trauriges Bild.   
P.S.: Ich habe hierzu eine Anfrage an die Musikredaktion von 3SAT gestartet. Über die Reaktion werde ich an dieser Stelle gerne berichten.
Nachtrag vom 07.07.2013: Leider habe ich von der Musikredaktion des 3SAT bislang keine Antwort auf meine Anfrage erhalten, wie die weiteren Pläne in Sachen Jazz aussehen. Zur Zeit deutet alles darauf hin, dass man sich Neuproduktionen sparen möchte und sich nur noch aus Übernahmen von Produktionen anderer Sender wie BR alpha, Arte, WDR oder auch den schweizer TV-Programmen bedient. Das ist aber meine private Einschätzung. 
2.P.S.: Von einem aufmerksamen Besucher dieser Webseite bekam ich den Hinweis, dass die Konzerte von der JazzBaltica 2013 ab dem 29.06.2013 für ca. ein halbes Jahr über liveweb.arte.tv/de verfügbar sind (vielen Dank an Oliver für diesen Tipp!). Dieses Online-Angebot ist wirklich hochinteressant. Die Termine und Liveacts können bereits jetzt dieser Webseite entnommen werden (siehe Linkliste unter "Onlineangebot"). Ich habe nur etwas die Befürchtung, dass sich die Fernsehsender mehr und mehr vom Jazz verabschieden und eine Verlagerung in den Onlinebereich stattfindet. Dies sollte allerdings aus meiner Sicht nur eine durchaus willkommene Ergänzung sein und stellt meiner Meinung nach keinen Ersatz für den Sendeauftrag der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten dar.



Liveübertragung vom Estival Jazz Lugano 2013


Das italienischsprachige Programm aus der Schweiz RSI LA 2 überträgt auch in diesem Jahr live vom Estival Jazz Lugano. Diejenigen können sich glücklich schätzen, welche dieses Programm empfangen können. In Deutschland sind solche Liveübertragungen von Jazzfestivals im TV leider wohl nicht denkbar. Überhaupt scheint mir der Stellenwert des Jazz in den schweizer Fernsehprogrammen höher anzusiedeln zu sein, als dies bei den deutschen Programmen der Fall ist. Zwar ist das Estival kein reines Jazzfestival (auch Pop- und Weltmusik), aber es gibt natürlich auch Jazzacts. Vielleicht ist gerade auch solch eine bunte Mischung gut geeignet, den Jazz auch anderen Publikumsschichten näher zu bringen. Die Eidgenossen sind da nicht so puristisch (siehe auch Montreux, AVO Session Basel oder auch Ascona). Der Eintritt beim Estival Lugano ist übrigens frei (Open Air). Wer also zufällig um diese Zeit Urlaub in der Region plant...


Nachfolgend führe ich die Übertragungstermine auf (ohne Garantie auf Vollständigkeit):
  • 04.07.2013, 22:10 - 1:00 Uhr: Franco Ambrosetti, Steve Winwood (Steve Winwood Fans sei die folgende Seite empfohlen: http://stevewinwoodfan.de/)
  • 05.07.2013, 20:45 - 0:00 Uhr: u.a. Eddie Palmieri (Amn. vom 06.07.2013: Der Sender beendete mitten in einem Tennismatch die Liveübertragung aus Wimbledon, um pünktlich zum Estival zu schalten. Dies ist bemerkenswert und untermauert meinen Eindruck vom hohen Stellenwert der Musik in den schweizer TV-Programmen)
  • 06.07.2013, 0:15 - 2:00 Uhr: Temptations (bei mir leider außer dem letzten Song ohne Ton!)
  • 06./07.07.2013, 22:30 - 2:20 Uhr: Arturo Sandoval (leider doch nicht live, sondern nur in Ausschnitten - hier muss man einen späteren Sendetermin abwarten), Brand New Heavies (zusätzlicher Programmpunkt) und  Lucky Peterson
Die offiziellen Programminformationen zum Estival können der Linkliste unter "Jazzinformationen" entnommen werden (inklusive der Veranstaltungen in Mendrisio).  

Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass die Konzerte des Estival Jazz Lugano zu einem späteren Zeitpunkt von RSI LA 2 nochmals gesendet werden (meist im Folgejahr). Wer es also verpasst hat, bekommt mindestens noch eine weitere Chance. 





"UNESCO International Jazz Day"

Am 30.04.2013 erfuhr der Jazz die besondere Huldigung durch einen Ehrentag (siehe Link unter "Jazzinformationen"). Erstmalig fand diese Würdigung im Vorjahr statt.  Nach offiziellen Angaben wurden Konzerte von diesen Veranstaltungen für eine "weltweite" Ausstrahlung im "puplic TV" mitgeschnitten.
Ein Besucher dieser Seite gab mir den Tipp, mal im Onlineangebot von Arte reinzuschauen (siehe Linkliste). Im Arte Live Web finden sich z.B. Konzerte von Riccardo del Fra, Ray Lema u.a. von den International Jazz Days.


 
  Insgesamt waren schon 58755 Besucher (171403 Hits) hier! Achtung: Die Inhalte dieser Webseite unterliegen meinem Copyright. Sie dürfen, auch auszugsweise, nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung veröffentlicht werden.